Ihr Elektrofachmann in Berlin

Eine fehlerhafte Elektroinstallation oder defekte Elektrogeräte können hohe Risiken mit sich bringen. Jahr für Jahr entstehen Milliardenschäden z.B. durch veraltete Installationen und Sicherungsverteiler, schlechte Kontakte, Isolationsfehler und die Folgen von Blitzschlag.

Was ist der E-CHECK?
Der E-CHECK ist die anerkannte, normengerechte Prüfung aller elektrischen Anlagen und Geräte im Haus. Beim E-CHECK wird geprüft, ob sich die Anlagen und Geräte im ordnungsgemäßen Zustand im Sinne der jeweils geltenden VDE-Bestimmungen befinden. Ist dies der Fall, wird der einwandfreie Zustand durch die E-CHECK Prüfplakette bestätigt. Der Zustand der Anlagen und Geräte wird darüber hinaus in einem detaillierten Prüfprotokoll dokumentiert. Hier werden auch zu behebende Mängel aufgezeichnet.

Was untersucht der E-CHECK?
Geprüft werden unter anderem: Elektroinstallationen, Schutzeinrichtungen wie Fehlerstromschutzschalter, Personenschutzautomaten, Schutzeinrichtungen in der Verteilung, etc.
Außerdem ortsfeste elektrische Geräte oder elektrobetriebene Maschinen wie z. B. Herde, Kopierer, Aktenvernichter, etc.
Des weiteren Geräte wie Computer, Drucker, Bildschirme, Kaffeemaschinen, TV, Hifi, Video.
Aber auch Kontroll- und Sicherheitssysteme werden im Rahmen der E-CHECK Prüfung kontrolliert. Ebenso Konferenztechnik und Präsentationstechnik. Dazu Arbeitsplatz-Beleuchtung, Schutzeinrichtungen für Blitzschlag und Überspannung.

Wieso sollte ich jetzt den E-CHECK machen?
Niemand kann von einem Elektrogerät erwarten, dass es ohne Instandhaltung ewig funktioniert. Keiner kann und keiner wird Ihnen das garantieren, denn was auf einen guten Wein zutrifft, gilt nicht für die Elektrotechnik: Sie wird mit dem Alter nicht besser. Schalten Sie unkalkulierbare Sicherheitsrisiken und hohe Folgekosten von Anfang an aus: Der E-CHECK ist die geprüfte Sicherheit der Elektroinstallation und Elektrogeräte.

Wie spare ich mit dem E-CHECK?
Der E-CHECK erspart Ihnen unangenehme Überraschungen, denn Sie vermeiden hohe Reparaturkosten und können im Schadensfall den korrekten Zustand Ihrer Elektro-Anlage bestätigen. Bedenken Sie außerdem, dass Ihnen die Energieberatung des Elektromeisters, eine weitere Leistung des E-CHECK, bares Geld bringen kann. Denn Elektrogeräte oder -leuchten der neuen Generation benötigen manchmal 30 – 50 % weniger Energie.

Was sagen die Versicherungen zum E-CHECK?
Der E-CHECK wird von immer mehr Versicherungen als das offiziell geprüfte Dokument für Elektroinstallation anerkannt. Deshalb werden die E-CHECK Kunden großteils auch mit Prämienvorteilen bedacht, da das Risiko für Brandschäden, Blitzschlag und Überspannung auf ein Minimum reduziert wird.
Der E-CHECK bietet Ihnen also einen Vorsprung an Sicherheit, der sich in Ihren Versicherungsprämien wiederfindet.

Wird der E-CHECK vor Gericht anerkannt?
Seit dem 1. Oktober 1997 sind auch Wohnungen und andere privat genutzte Gebäude von der Prüfpflicht nicht mehr ausgeschlossen. Zwar besteht mit dieser Novellierung für Privatkunden keine ausdrückliche Rechtspflicht. Bei Schadensfällen verweisen Gerichte aber auf Richtlinien, wie z.B. die VDE-Norm. Damit erlangt der E-CHECK nicht nur für den Mieter, sondern auch für Hausverwaltungen, Wohnungsbaugesellschaften, Wohnungseigentümern und alle anderen Betriebe eine besondere Bedeutung. Da er die Einhaltung der geltenden technischen Vorschriften schwarz auf weiß nachweist, schützt er vor unliebsamen Überraschungen. Im Ernstfall können so beispielsweise etwaige Schadensersatzansprüche abgewiesen werden.

Was beweist mir, dass ich den E-CHECK gemacht habe?
Im E-CHECK Prüfprotokoll wird der Zustand der elektrischen Anlagen und Geräte dokumentiert. Wenn alle Anlagen und Geräte in ordnungsgemäßem Zustand sind, gibt es die offizielle E-CHECK Plakette. Das Prüfprotokoll ist somit der Beweis, dass der E-CHECK gemacht wurde.

Wie oft muss ich den E-CHECK machen lassen?
Das hängt ganz davon ab, ob es sich um ortsfeste oder ortsveränderliche Geräte handelt. Im privaten Bereich sollten ortsfeste Anlagen alle 4 Jahre einer E-CHECK Prüfung unterzogen werden. Ortsveränderliche Geräte im Regelfall jedes Jahr. Darüber hinaus gibt es aber auch noch eine Reihe von speziellen Regelungen für besonders beanspruchte Geräte vor allem im gewerblichen Bereich.
Am besten, Sie fragen uns. Wir werden Sie über die für Ihre Anforderungen geltenden Prüffristen informieren.

Muss ich den E-CHECK auch machen, wenn keine Veränderungen vorgenommen wurden?
Auch wenn Sie keine Änderungen an der Installation vorgenommen haben, sollten Sie trotzdem prüfen lassen, ob Ihre Anlage noch immer den neuesten Sicherheitsbestimmungen entspricht - es geht um Ihre Sicherheit!

Ist der E-CHECK eine Art TÜV für Elektrotechnik?
Das kann man so sagen. „Mensch, Umwelt und Sachgüter vor den nachteiligen Auswirkungen der Technik bewahren" – das Motto des TÜV gilt jetzt auch für den E-CHECK.

Wie häufig sind Strom und Blitzschlag Ursachen eines Brandes?
Was kaum einer weiß: Fast 55% der Brandschäden entstehen durch Blitzschlag und Elektrizität - eine unglaublich hohe Zahl!

Welche Schäden entstehen durch Überspannung?
Laut einem der größten Sachversicherer in Deutschland gehen Elektronikschäden zu über 30% auf Überspannung zurück. Während Starkstromgeräte teils unbeschadet bleiben, kommt es bei elektronischen Geräten zu Funktionsstörungen oder Totalausfällen.

Weiter Info´s unter :

www.e-check.de